Meine persönliche Arbeit - Ethik und Moral - und mein Menschenbild

 

 

Wie im Schamanismus geht es um

  1. Begegnung und Heilung durch Würdigung der
    • vergessenen
    • verleumdeten
    • traumatisierten und
    • ausgeschlossenen Früheren,
    • ob sie leben oder schon tot sind.

Wie im Schamanismus, kennt auch die systemische Familienarbeit keine Toten. Übertragen werden im wissenden Feld v. a. die Informationen und Energien des Schlimmen (zum Beispiel das Grauen des Krieges, Tod im Kindbett, Mord und Verrat) bis ins siebte Glied der Ahnenreihe.

  1. Imaginationsreisen zu Orten der Kraft, innen wie außen, auf der Erde und im Kosmos.
  2. Die Suche nach sich Selbst als Bestimmung, Vision und Berufung, in der Sippe und dem Ganzen.
  3. Die Rückkehr zum Ganzen unter Berücksichtigung der Aufgaben, die uns in dieser Welt persönlich gestellt sind, als Heilarbeit für die Mutter Erde.
  4. Mystische Erfahrungen und Grenzerfahrungen, wie sie in unserem Bewusstsein archiviert sind, einschließlich der Begegnung mit Krafttieren und transpersonalen Ratgebern und Weisheiten.
  5. Ekstase-Techniken als Arbeit an den Affekten und Emotionen.
  6. Arbeit mit den Elementen: Luft (Atmen) – Feuer (Schwitzhütte; Feuerlauf) - Wasser (Warmwasseraufstellungen) - Erde (Bergwerk / Höhlen.)
  7. Arbeit an den inneren Götzenbildern, falschen Gewissen und Dogmen.
  8. Arbeit mit Pflanzen und ihren Essenzen.
  9. Wege des Kriegers und der Kriegerin und die unerschrockene Reise zum Tod und des Alleinseins (z. B. bei Visionssuchereisen).

 

 

Als Arzt 

  1. vertrete ich die Schulmedizin, soweit sie Sinn ergibt.
  2. bin ich gegen vorschnelle Diagnosen, denn sie verfestigen und verhindern den Prozess einer Heilung, die zur Ganzheit zurückführen will.
  3. gibt es für mich keine Krankheiten, sondern nur Symptome, die neben dem physischen einen Verborgenen symbolischen Hintergrund haben, der - wenn verstanden - zurück zum Leben führt. Dabei geht es nicht um die Lebensverlängerung alleine.
  4. gibt es für mich keine Krankheiten zum Tode. Ich denke, alles ist darauf ausgerichtet, uns psychisch, körperlich und geistig ganz werden zu lassen.
  5. vertrete ich die Psychosomatik und suche mit meinen Patienten nach der weit gefassten Ursache der Beschwerden. Neben den verschiedenen Substanzen ist der Mensch die Heilung des Menschen. Geholfen hat mir - neben den vielen Erfahrungen,  die ich in meiner 25-jährigen Tätigkeit machen durfte - eine Ausbildung in Körperorientierter Psychotherapie.
  6. und als Intensivmediziner haben mich am meisten die Grenzerfahrungen gelehrt. Dafür bin ich dankbar. Dazu gehören Todesnaherfahrungen sowie Erfahrungen von Abschied und Trauer und ihre psychosomatischen Auswirkungen auf den Körper, die Psyche und das soziale Verhalten, wenn sie - wie oft - nicht bearbeitet werden.
  7. habe ich meine Weg mit einer Ausbildung zum Trauerbegleiter bei Professor Kanacakis gekrönt.

 

 

Zur Ethik und Moral

Im Vergleich christlicher Entwicklung von Ethik und Moral mit dem asiatischen Weg (sieben Kleshas) und der Beobachtung von Tieren in ihrem Biotop, ist mir klargeworden, dass das Prinzip Ethik und ihre Entwicklung ein von Religion und Kirchen unabhängiger Weg der Evolution ist.

Beruhend auf den Prinzipien der

Kooperation,

Spiegelung

und Resonanz kommt es im Spannungsfeld der Asymmetrie (Polarisierung) zu einer Ordnung der Liebe, die

Zusammenhalt,

Bindung

und Empathie ermöglicht.

Sie führt zu intentionaler Kooperation, zur Entwicklung des Bewusstseins und der Liebe.

Dazu brauche ich vor allem den Kontakt mit mir Selbst.

Dieser Kontakt wird durch falsche Schuldgefühle und falsche Scham überschrieben und führt dazu, dass wir uns und andere nicht mehr spüren.

Sie verhindern ein Gelingen der goldenen Regel:

 

„Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu“

 

und des Grundsatzes:

 

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“.

 

Das Wiederfinden des Selbst, der Kernselbste und damit der Daseinsprozesse des wahren inneren Bewegers, führt dahin zurück, dass wir wissen wie wir

  1. dazugehören: Wenn du nicht weißt, wie du dazu gehören kannst, wirst du sterben;
  2. welche Aufgabe wir für das Ganze haben: Wenn du nicht weißt, wo dein Platz im Ganzen ist, der deiner Berufung entspricht, wirst du ausgeschlossen;
  3. teilnehmen an der Sozialenergie: Wenn du nicht weißt, wie Geben und Nehmen sich ausgleichen, wirst du als Mensch nicht die Nahrung bekommen, die du als soziales Wesen, als Mensch unter Menschen, brauchst.

 

 

Das Menschenbild ergibt sich aus neuen Erkenntnissen

  1. neurobiologischer Hirnforschung sowie
  2. personaler (Ich-bestimmter) und transpersonaler Therapien und Philosophien.
  3. Des Weiteren aus den Traditionen der christlichen, jüdischen und muslimischen Kultur (= monotheistische Religionen),
  4. den Überlieferungen der Bhagavadgita (Sri Aurobindo), den Yogalehren und buddhistischen Traditionen (Krishnamurti),
  5. schamanischen Traditionen (Carlos Castaneda);
  6. schließlich aus der Begegnung mit verschiedenen Meistern meiner Zeit, wie Heinz Kappes und Osho.
  7. Vor allem aber aus den Erfahrungen mit mir selbst und den Menschen, denen ich in meiner Zeit begegnen durfte,
  8. sowie meinen Großmüttern und Großvätern, meinem Vater und meiner Mutter und meinen Onkeln und Tanten.

 

Verwendete Methoden:

  1. Familienaufstellungen
  2. Schematherapie
  3. IFS Inner Family System
  4. Gesprächspsychotherapie nach Rogers und Frank Ferrelly
  5. Bioenergetik
  6. Psychodrama
  7. Gestalttherapie
  8. Atemtherapien / Rebirthing
  9. Meditationsformen, einschließlich dynamischer Meditationen
  10. Tanz und Ausdruck
  11. Warmwasser- Rebirthing
  12. Touch for healing
  13. Cranioarbeit: Körperberührungstechniken einschließlich Rolfing
  14. Bounding
  15. Intrauterine, Wickeltisch- und andere Früherfahrungstechniken
  16. Reisen / aktive Imagination
  17. Maltherapeutische Ansätze
  18. Schamanische Techniken
  19. Rückführungen

Ethik und Moral

Meine Ethik ist durch die Bergpredigt bestimmt.

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Christian Borck - Leintobelweg 13 - 88175 Scheidegg-Lindenau